MuntaeCara Albergo Diffuso - Apricale, Liguria, 18035, Italy

MuntaeCara - Das Projekt

  • borgo medioevale

Privatinitiative durch die Restaurierung alter Gebäude hat zugelassen, dass dieser Edelstein, in den Binnen Hügeln von Ligurien gesetzt auf einem neuem Leben und neuem Glanz gefunden hat.

Bevor...

Das ganze Dorf mit seinen kleinen Plätzen , engen Gassen und Steinwände bereitet Ihnen einen herzlichen Empfang. Das Hotel ist ein gemütlicher Ort, der von der Familie Pilone renoviert wurde.

  • Restauro prima 2
  • Restauro prima
  • Restauro prima 3

Das verstreute Hotel MuntaeCara in Apricale verbindet italienische Gastfreundschaft mit der herzlichen Atmosphäre eines Familienbetriebs. MuntaeCara bedeutet auf ligurischen Dialekt Höhen und Tiefen, weil die wunderbare Zimmer und Suiten in alten Häusern der Altstadt sich befinden: Sie bekommen einen herzlichen Empfang in Türme, alten Kellern und edlen Wohnungen, die in Fußgängerzone sind. Ihr Aufenthalt wird zu einem unvergesslichen Erlebnis verwandelt.

...und danach!

  • 16029992
  • 16189431

Die Familie Pilone beschäftigt sich in Torino mit einem Steuerberaterbüro, aber sie wollte ihre Zeit zwischen Konto Bücher und dieses wunderbare Abenteuer aufzuteilen. Das Projekt des Hotels ist durch Zufall bei einem Gespräch mit dem Bürgermeister von Apricale geboren und es wurde dank der Leidenschaft für die Dorfgeschichte und Kultur realisiert. Das Hotel entwickelt sich weiter: es gibt noch viele fantastische Orte zu entdecken, um denen Valentina und ihre Familie sich kümmern wollen.

  • targa
  • Un sogno da vivere

Eine Privatinitiative hat die Restaurierung dieses Juwels erlaubt, das zwischen den Hügel Liguriens eingebettet ist. Mutti Emanuela, die in Apricale Ihre Kindheit verbringen hat, Vati Silvano und die Tochter Valentina haben am 18 April 2010 die Türen dieses intimen und einzigartigen Hotels geöffnet. Das Projekt ist das Ergebnis jahrelanger harter Arbeit und Liebe zu diesen Orten.

Slow Food Ass. Alberghi Diffusi Apricale Info Borghi più belli di Italia Unesco